Architektur und Kunst in den Palästen: Palazzo Grimani und Palazzo Querini Stampalia

In der Nähe von Santa Maria Formosa baute die berühmte Adelsfamilie Grimani im 16. Jahrhundert einen der modernsten und elegantesten Paläste der Renaissance. Das Gebäude, dessen Architektur von historischen römischen Villen inspiriert ist, beheimatete einst eine außergewöhnliche Antiquitätensammlung, die später der Republik vermacht wurde und heute zum Teil im Archäologischen Museum zu sehen ist.

Die Fresken, der Stuck, wie überhaupt die ganze Innendekoration bilden ein raffiniertes Beispiel für einen Renaissance-Palast. Sie spiegeln noch heute die Welt und das Selbstverständnis einer reichen und gebildeten venezianischen Adelsfamilie jener Zeit wider.

Nicht weit entfernt vom Palazzo Grimani befinden sich die Bibliothek und das Museum Querini Stampalia. Der Palast wurde vom letzen Vertreter der Familie Querini der Stadt übertragen unter der Bedingung, in ihm eine Bibliothek einzurichten, die geöffnet sein sollte, wenn alle andere geschlossen sind.

Das Gebäude ist ein typisches Beispiel für venezianische Architektur, eingerichtet mit Möbeln, Kronleuchtern, Porzellan und Gemälden aus dem 18. Jahrhundert. Zahlreiche Bilder repräsentieren den Alltag der venezianischen Gesellschaft und bieten einen unterhaltsamen Einblick in das 'feierliche' und 'leichte' Venedig.

Besonders erwähnenswert sind die baulichen Ergänzungen von Carlo Scarpa, einem der wichtigsten italienischen Architekten des 20. Jahrhunderts, der die klassische venezianische Bautradition mit einem modernen Gespür für Räume verbunden hat.

 

Venedig Canal GrandeVenedig Canal GrandeVenedig Canal Grande

Klassische und außergewöhnliche Stadtführungen
in Venedig: Für Reisende, die mehr wissen wollen.

Walks Inside Venice

SLOW VENICE
San Marco, 2734 · I-30124 Venezia
Tel. +39 041 5202434
mail: cristina@slow-venice.com
P. Iva: IT 03225250277